JOSEF HOFFMANN. Selbstbiographie

20,40 €

inkl. 1,85 € (10.0% MwSt.) & zzgl. Versand

Als Mitbegründer der Secession, der Wiener Werkstätte und des Österreichischen Werkbundes prägte Josef Hoffmann (1870-1956) ganz entscheidend die Architektur und das Design der Wiener Moderne.

Um 1948 hat Hoffmann seine Selbstbiographie verfasst, in der er sein Leben rekapituliert und seinen Werdegang schildert. Der Leser erfährt Interessantes über Hoffmanns persönliche Beziehungen sowohl zu seiner Heimat und zu seinen Künstlerkollegen Otto Wagner, Koloman Moser oder Dagobert Peche als auch zu seinen Auftraggebern wie den Familien Wittgenstein, Stoclet, Primavesi und Mauthner.

Als einzig umfassende authentische Quelle zu Leben und Werk Josef Hoffmanns sind seine Schilderungen von enormer Bedeutung und markieren den Ausgangspunkt für jede Beschäftigung mit Hoffmanns Schaffen. Versehen mit einem umfassenden Kommentar wird seine Autobiografie nun erstmals wieder einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Kommentierte Neuedition der von Josef Hoffmann verfassten Selbstbiographie, erschienen anlässlich der gemeinsam von der Mährischen Galerie in Brno und dem MAK Wien im Josef-Hoffmann-Geburtshaus in Brtnice (CZ) veranstalteten Ausstellung Josef Hoffmann: Inspirations (Dauerausstellung seit 16.6.2009). Das Josef Hoffmann Museum ist eine Expositur der Mährischen Galerie in Brno und des MAK Wien.

Herausgegeben von Peter Noever und Marek Pokorný.

Deutsch/Englisch
144 Seiten
23,5 x 16,5 cm, Softcover
MAK, Wien / Mährische Galerie Brno / Hatje Cantz Verlag, Ostfildern-Ruit, 2009