Adolf Loos: Our Contemporary
Unser Zeitgenosse/Nosso Contemporâneo

20,00 €

inkl. 1,82 € (10.0% MwSt.) & zzgl. Versand

Mit Adolf Loos: Unser Zeitgenosse wird der hundertste Geburtstag des Looshauses in Wien und die Veröffentlichung von Adolf Loos' provokantestem theoretischem Text, von "Ornament und Verbrechen", gefeiert. Hauptziel der Ausstellung ist, einige bedeutende Reaktionen auf Loos sowohl von seinem engsten Anhängern, wie Paul Engelmann, als auch von entfernteren Bewunderern wie Ernesto Rogers und Aldo Rossi abzubilden. Den Mittelpunkt der Ausstellung bildet eine Reihe von Interviews mit großen zeitgenössischen Persönlichkeiten der internationalen Szene, unter ihnen Hans Hollein, Hermann Czech, Alvaro Siza, Eduardo Souto de Moura, Jacques Herzog, Paulo Mendes da Rocha, Toyo Ito, David Adjaye, Steven Holl und Preston Scott Cohen.

Erschienen  anlässlich der Wanderausstellung ADOLF LOOS: OUR CONTEMPORARY / UNSER ZEITGENOSSE / NOSSO CONTEMPORÂNEOLOOS. Zeitgenössisch (13.3.–23.6.2013) im MAK.

Herausgegeben von Yehuda E. Safran, als Ausgabe des Magazins Potlatch, Nr. 3, Herbst 2012, New York. Mit Beiträgen von Beatriz Colomina, Hermann Czech, Rainald Franz, Benedetto Gravagnuolo, Christopher Long, Can Onaner, Yehuda E. Safran, Daniel Sherer, Philip Ursprung.

Deutsch/Englisch/Portugiesisch
243 Seiten, s/w und Farbabbildungen
21,8 x 17 cm, Softcover
Eine Kooperation der GSAPP Columbia University / New York, MAK Wien, CAAA Centro para os Assuntos da Arte e da Arquitectura / Guimarães, Portugal.