Hello, Robot.
Design zwischen Mensch und Maschine

49,90 €

zzgl. 4,99 € (10.0% MwSt.) & zzgl. Versand

Vor wenigen Jahrzehnten noch Science-Fiction, erobern Roboter und robotische Systeme heute unseren Alltag. Design spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn es sind Designer, die die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine gestalten. Hello, Robot. zeigt intelligente Maschinen in der Industrie und im Militär; im Kinderzimmer und im Altersheim; beim Shoppen und beim Sex; in der Kunst, in Computerspielen und natürlich in Film und Literatur. Ausführliche Essays und Interviews gehen der Frage nach, wie wir damit umgehen, dass unsere Umwelt immer digitaler, smarter und autonomer wird. Sie beleuchten unsere - oft ambivalente - Beziehung zu neuen Technologien und weiten den Blick für die ethischen und politischen Fragen, die sich dabei stellen. Mit Beiträgen und Werken von Douglas Coupland, Dunne & Raby, Gesche Joost, robotlab, Bruce Sterling und vielen anderen.
Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine wurde von einem Algorithmus in Zusammenarbeit mit Double Standards, Berlin, gelayoutet. Coverillustration: Christoph Niemann.

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung. Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine ist eine Ausstellung des Vitra Design Museums (11.2.–14.5.2017), des MAK (21.6.–1.10.2017) und des Design museum Gent (27.10.2017–15.4.2018).

Herausgegeben von Mateo Kries, Christoph Thun-Hohenstein, Amelie Klein; mit Beiträgen von Rosi Braidotti, Douglas Coupland, Anthony Dunne & Fiona Raby (Dunne & Raby), Christoph Engemann, Paul Feigelfeld, Gesche Joost, Amelie Klein, Carlo Ratti, Bruce Sterling, Marlies Wirth u. a.

Deutsch
328 Seiten, ca. 250 Abbildungen, hauptsächlich in Farbe
25 x 19 cm, Softcover
Vitra Design Museum und Autoren, 2017