J. & L. Lobmeyr. Zwischen Tradition und Innovation
Gläser aus der MAK-Sammlung. 19. Jahrhundert

29,80 €

inkl. 2,71 € (10.0% MwSt.) & zzgl. Versand

Die seit mehr als 180 Jahren bestehende Firma J. & L. Lobmeyr (gegründet 1823 in Wien) war der führende Glasverleger der k.u.k. Monarchie und bekannt für höchste Qualität und kunstvolles Design. Das MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst verfügt über eine der bedeutendsten Sammlungen von Lobmeyr-Gläsern des 19. Jahrhunderts. Diese einzigartige Sammlung exquisiter Stücke wurde mit detaillierten Angaben, Abbildungen und Vergleichsbeispielen für diesen Bestandskatalog erstmals vollständig wissenschaftlich erfasst. Wertvolle Hintergrundinformationen zum Unternehmen und zur allgemeinen Entwicklung der österreichischen Glasindustrie jener Zeit machen den Katalog zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk für Sammler und Museumsexperten.

Diese Publikation erschien anlässlich eines Forschungsprojekts, das durch die Unterstützung des FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) ermöglicht und von Ulrike Scholda erarbeitet wurde. Besonderer Dank gilt Waltraud Neuwirth, die diesen Forschungsauftrag als Projektleiterin begleitet hat.

Herausgegeben von Peter Noever, mit Textbeiträgen von Ulrike Scholda.

MAK Studies 6
Deutsch/Englisch
152 Seiten, s/w und Farbabbildungen
26 x 21,5 cm, Softcover
MAK, Wien / Prestel Verlag, München/Berlin/London/New York, 2006