Koloman Moser
Universalkünstler zwischen Klimt und Hoffmann

44,95 € (44,95 € / Stück)

inkl. 4,09 € (10.0% MwSt.) zzgl. Versand

Kolo Moser war einer der bedeutendsten Universalkünstler im Wien der Jahrhundertwende: er zählt zu den führenden Vertretern des Jugendstils. Sein Werk umfasst Malerei, Grafik und Kunsthandwerk sowie u. a. Mode- und Möbelentwürfe und Designs für Beleuchtungskörper, Bühnendekorationen, Glasfenster, Buchillustrationen und sogar Banknoten.

Als Schrittmacher der Kunst seiner Zeit war er Gründungsmitglied der Wiener Secession und etablierte 1903 die Wiener Werkstätte, gemeinsam mit dem Architekten Josef Hoffmann und dem Industriellen Fritz Waerndorfer. Das Ziel dieser Produktionsgemeinschaft bildender Künstler war die Realisierung des Gesamtkunstwerks auf handwerklich höchstem Niveau. Rund 400 Objekte, systematisch präsentiert und durch Essays erläutert, eröffnen einen neuen Blick auf sein beeindruckendes Lebenswerk. 

Erschienen anlässlich der Ausstellung 'Koloman Moser. Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann', im MAK Wien.

Herausgegeben von Christoph Thun-Hohenstein, Elisabeth Schmuttermeier, Christian Witt-Dörring, MAK, Wien 

Sprache: Deutsch, Englisch
288 Seiten, zahlreichen Farbabbildungen
30,5 x 23,0 cm, Hardcover
MAK, Wien / Birkhäuser Verlag, Basel 2018