Otto Prutscher
Allgestalter der Wiener Moderne

29,00 €

inkl. 2,64 € (10.0% MwSt.) zzgl. Versand

Otto Prutscher (1880–1949) war Architekt und Designer in allen Materialbereichen der angewandten Kunst sowie Ausstellungsgestalter, Lehrer und Mitglied aller wichtigen Reformkunstbewegungen, von der Secession bis zur Wiener Werkstätte und dem Werkbund.
Das MAK – Museum für angewandte Kunst in Wien besitzt einen umfangreichen grafischen Nachlass und bedeutende Objekte aus Prutschers gestalterischem Œuvre. Ausgewählte Beispiele aus Prutschers Schaffen dokumentieren seine langjährige einflussreiche Rolle als Entwerfer und künstlerischer Berater für Kunstgewerbefirmen von Johann Loetz bis Thonet.
Die Publikation unternimmt die Revision von Prutschers Werk als Schrittmacher der Wiener Moderne – über zwanzig Jahre nach der letzten Ausstellung in Wien und siebzig Jahre nach seinem Tod.

Begleitend zur Ausstellung 'Otto Prutscher', MAK – Museum für angewandte Kunst, Mi, 20.11.2019–So, 17.05.2020.

Herausgegeben von Christoph Thun-Hohenstein und Rainald Franz. Mit Texten von Silvia Colombari, Claas Duit, Rainald Franz, Aline Müller, Kathrin Pokorny-Nagel, Beba Restelli, Elisabeth Schmuttermeier, Christoph Thun-Hohenstein.

Project co-funded by European Union funds (ERDF,IPA).

Deutsch/Englisch
159 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen
26 x 21 cm, Softcover
MAK Studies, arnoldsche 2019